Raiffeisenstr. 2 Tel.: 02630/ 6309 56220 Kaltenengers Fax: 02630/ 966121 E-Mail: info@pater-wald-grundschule.de
Raiffeisenstr. 2                                               Tel.: 02630/ 630956220 Kaltenengers                                         Fax: 02630/ 966121                                                      E-Mail: info@pater-wald-grundschule.de 

Name der Grundschule

Einen Namen hat die Grundschule erst seit dem Jahr 2005. Nach fast 200 namenlosen Jahren hat sich die Schulgemeinschaft entschlossen, der Schule einen Namen zu geben. Nach vielen Überlegungen, ob ein Vorbild etwa unter Heiligen oder Schriftstellern gesucht werden sollte oder ob geografische Gegebenheiten die Vorlage für einen Namen geben sollte, entschlossen wir uns, nach einer berühmten Persönlichkeit aus Kaltenengers zu suchen. Hier wurden wir schnell fündig.

Pater Wald

Stanislaus Wald wurde am 13. Dezember 1904 in Kaltenengers geboren. Seine Kindheit und Schulzeit verbrachte er hier im Ort, trat aber schon mit 15 Jahren in das Steyler Missionshaus ein. Hier machte er sein Abitur, studierte Theologie und schloss seine Studien mit dem Doktortitel ab. 1931 erhielt er in Rom die Priesterweihe.

Ein Jahr später trat er als jüngster Missionar der Steyler Patres seine Reise nach Indien an. Sein erstes Missionsgebiet war die Stadt Indore in Zentralindien.

Nach dem Zweiten Weltkrieg übernahm Pater Wald im Jahre 1948 die Leitung des Missionsgebietes in der Provinz Orissa (Sambalpur). Kurze Zeit später übertrug man ihm die Leitung als Rektor des einheimischen Nachwuchses an Priestern und Missionsbrüdern in Indore. Er lebte sich schnell in die Gegebenheiten dieses fremden Landes ein und erwarb gründliche Kenntnisse des Hindi (neben Englisch die Nationalsprache Indiens).

Aufgrund seines vorbildlichen Einsatzes in der Missionsarbeit erhielt er 1956 von den einheimischen Bischöfen den Auftrag, die Heilige Schrift in Hindi zu  übersetzen. Zehn Jahre arbeitete er an diesem großen Lebenswerk, für das er internationale Anerkennung fand.

Im Oktober 1968 starb Dr. Stanislaus Wald in Bombay. Sein Grab befindet sich in Indore, wo er überwiegend lebte und arbeitete.

Neben dem großen Verdienst, die Bibel in die schwierige Nationalsprache Indiens übersetzt zu haben, war Pater Wald ein Missionar, der in seinem Wirkungskreis unvergessen bleibt. In einem der vielen Nachrufe heißt es: Bei all seiner äußeren Bescheidenheit war er wirklich ein Apostel mit großem Weitblick. Er wird als Mann der Ordnung und der Arbeit beschrieben, der hinter seinem Werk zurücktrat, dem er diente. Pater Wald wurde vielen jungen Menschen zum Vorbild.

Nach dem Einverständnis der Familie und einer Projektwoche über Indien „tauften“ wir unsere Grundschule mit einem großen Fest auf den Namen Pater-Wald-Schule. Zu diesem Fest reisten auch einige Patres aus Indien an, die sich mit uns über unseren berühmten Paten freuten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pater - Wald - Grundschule